ZaDiG 2018 und VZKG-Novelle: Neuerungen im Zahlungsverkehr und Bankomatgebühren

24.5.2018

 

Das ZahlungsdiensteG 2018 tritt – in Umsetzung der Richtlinie (EU) 2015/2366 über Zahlungsdienste („PSD II“) – am 1.6.2018 in Kraft und bringt für Zahlungsdienstnutzer einige Änderungen. Das Seminar gibt einen kompakten und praxisorientierten Überblick über die für Verbraucher wesentlichen Neuerungen im Vergleich zum ZaDiG 2009 und stellt die bisherige Judikatur systematisch dar. Behandelt werden insbesondere:

  • Entgelte
  • Änderungen des Rahmenvertrags
  • Sorgfaltspflichten der Vertragsparteien
  • Haftung für nicht autorisierte Zahlungsvorgänge
  • Haftung für nicht erfolgte, fehlerhafte oder verspätete Ausführung von Zahlungsvorgängen
  • Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienste
  • Inkl Judikatur-Update zum ZaDiG 2009

Der zweite Block widmet sich dem Thema „Bankomatgebühren“. Ausführlich behandelt wird ua die Judikatur und anhängige Verfahren zur bisherigen Rechtslage sowie die am 13.1.2018 in Kraft getretenen Neuregelungen in §§ 4 und 4a VZKG.

Die Vortragenden:

MMag. Thomas Haghofer
Mag. Joachim Kogelmann

Dr. Petra Leupold, LL.M. (UCLA)

Zeit:               24.05.2018 von 9-17:00 Uhr
Ort:                Hotel Triest, Wiedner Hauptstraße 12, 1040 Wien
Kosten:         € 490.-- pro Person

Jetzt anmelden unter akademie@vki.at

Seminarfolder zum Download