Das neue Erwachsenenschutzrecht

12.6.2018

Mit 1. Juli 2018 tritt das neue Erwachsenenschutzgesetz in Kraft: aus „Sachwaltern“ werden dann „Erwachsenenvertreter“. Das Seminar gibt einen kompakten und praxisorientierten Überblick über die damit einhergehenden Neuerungen:

Das neue Konzept

  • Unterstützung statt Stellvertretung
  • Was bedeutet das für den Rechtsverkehr, was für die Ausübung der Vertretung?

Geschäftsfähigkeit neu

  • Was ändert sich?
  • Was bedeutet das für den Rechtsverkehr?
  • Müssen die betroffenen Personen vor sich selbst geschützt werden?

Die neuen vier Säulen des Erwachsenenschutzrechts

  • Worin besteht ihre Eigenart?
  • Wer kann Vertreter sein?
  • Wie enden die Vertretungen?

Das neue Erwachsenenschutzverfahren

  • Vom Schwerpunkt der Medizin hin zur Sozialanamnese
  • Was kann Clearing leisten?

Erwachsenenvertretung und Rechtsberufe

  • Was kommt auf RechtsanwältInnen und NotarInnen zu?

Erwachsenenschutz im Zivilprozess und in Verwaltungsverfahren

  • Was ändert sich?

Übergangsrecht

 

Die Vortragenden:
SC Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein
LStA Dr. Peter Barth
MMag.a Dr.in Ilse Koza

Zeit:           12.06.2018 von 9-17 Uhr
Ort:            Hotel Triest, Wiedner Hauptstrassse 12, 1040 Wien
Kosten:      € 490.-- pro Person

Jetzt anmelden unter akademie@vki.at

Seminarfolder zum Download