Modul 3 - 4.12.2018

FAGG, Rücktrittsrechte und Leistungsstörungen

Das Seminar vermittelt die mit Juni 2014 durch das VRUG eingeführten Regelungen zu Fernabsatz und Haustürgeschäften, Informationspflichten für Unternehmer und die Spezialregeln im KSchG über telefonische Kundendienste, Zusatzleistungen und Gefahrübergang. Die unterschiedlichen Rücktrittsrechte des Verbrauchers (FAGG, VersVG, FernFinG ua) werden systematisch und anhand praktischer Fälle dargestellt.

Im Leistungsstörungsrecht werden die nachträgliche Unmöglichkeit, der Verzug und – schwerpunktartig – die Gewährleistung behandelt. Spezielles Augenmerk wird hierbei jeweils auf die verbraucherrechtlichen Sonderbestimmungen gelegt. Die rechtlichen Grundlagen werden anhand vieler praktischer Beispiele aus der Judikatur und aus der Erfahrung des VKI vermittelt.

  • Überblick über die Neuregelungen des KSchG und FAGG inklusive neuer Judikatur
  • Vertieftes Verständnis der wesentlichen Rücktrittsrechte und ihrer Voraussetzungen
  • Umfassender Überblick über das Leistungsstörungsrecht mit Fokus auf verbraucherspezifischen Themen
  • Schwerpunktsetzung auf den Beratungsalltag in der Praxis und eine anwendungsorientierte Vermittlung der Inhalte

Vortragende: Maga. Ulrike Docekal und Dr.in Beate Gelbmann


<< Modul   2                          Modul 4 >>