Symposium 40 Jahre KSchG

Zukunftsperspektiven im Verbraucherschutz

Am 1.10.1979 ist das österreichische Konsumentenschutzgesetz in Kraft getreten. 40 Jahre und zahlreiche Novellen später regelt das KSchG als verbraucherrechtliches Stammgesetz nach wie vor Kernmaterien wie das Klauselrecht, die Verbandsklage, Rücktrittsrechte und gewährleistungsrechtliche Sonderbestimmungen.

Zur Feier seines 40-jährigen Jubiläums veranstalten das Bundesministerium für Konsumentenschutz und der Verein für Konsumenteninformation am 1.10.2019 ein Symposium, das sich den Zukunftsfragen, Entwicklungen und aktuellen Herausforderungen im Verbraucherschutz widmet. Im Fokus stehen Fragen der Digitalisierung, Nachhaltigkeit und die Neuordnung des Verbraucherprivatrechts durch die im Frühjahr 2019 verabschiedeten EU-Richtlinien zur Gewährleistung. Im Rahmen von Impulsvorträgen und Panelbeiträgen diskutieren nationale und internationale ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis.

Programm:


Moderation: Peter Resetarits, ORF


8:30 Uhr Registrierung und Kaffee

9:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung

  • Brigitte Zarfl
    Bundesministerin für Konsumentenschutz, BMASGK
  • Thomas Hirmke
    Leiter Bereich Recht, VKI

 9:15 Uhr 40 Jahre Konsumentenschutz: Marksteine und Entwicklungen

  • AGB-Recht, Verbandsklagen, Verbraucherrechte
    Thomas Hirmke, VKI
  • Die EU als Motor der Rechtsentwicklung im Verbraucherrecht
    Ursula Pachl, BEUC (The European Consumer Association)


10:00 Uhr Kaffeepause

10:30 Zukunftsfragen des Verbraucherrechts

  • Die Herausforderungen der Digitalisierung
    Peter Rott, Universität Kassel
  • Ein neues Gewährleistungsrecht für VerbraucherInnen
    Wolfgang Faber, Universität Salzburg
  • Nachhaltigkeit und Verbraucherschutz
    Klaus Tonner, Universität Rostock


12:00 Uhr Kaffeepause


12:30 Uhr Podiumsdiskussion

  • Petra Leupold, VKI-Akademie
  • Huberta Maitz-Strassnig, Wirtschaftskammer Österreich
  • Georg Kathrein, BMVRDJ
  • Christiane Wendehorst, European Law Institute / Universität Wien
  • Gabriele Zgubic-Engleder, Bundesarbeitskammer
  • Marilies Zinner, BMASGK

 
13:30 Uhr Resümee zur Veranstaltung
          Peter Resetarits (ORF)